Web@rchiv Österreich

Das World Wide Web hat sich seit seiner Entstehung zu einem unverzichtbaren Massenmedium entwickelt. Dort publizierte Inhalte gehören mittlerweile ebenso zum nationalen Kulturgut eines Landes wie Printmedien. Aus diesem Grund wurde der Sammlungsauftrag der Österreichischen Nationalbibliothek um den Bereich der Online Medien erweitert (Mediengesetznovelle BGBl I 8/2009). Ziel der Webarchivierung ist die Sammlung und Archivierung des gesamten nationalen Webspace.

Das Web@rchiv Österreich ermöglicht LeserInnen und WissenschaftlerInnen in Zukunft noch Zugang zu Webseiten, wenn sie längst aus dem Live Web verschwunden sind.

Für den Zugriff in der Österreichischen Nationalbibliothek stehen spezielle Terminals zur Verfügung, die den rechtlichen Bestimmungen angepasst sind (z.B. kein E-Mail Versand etc.). Archivseiten können einerseits durch Eingabe einer Internetadresse in ein Suchfeld gefunden werden. Andererseits werden im Rahmen von thematischen Kollektionen alle zu einem bestimmten Bereich oder Ereignis vorhandenen Webseiten aufgelistet (z.B. Nationalratswahl etc.).

Im Rahmen der Webarchivierung werden Webseiten mit so genannten Webcrawlern automatisiert gesammelt. So werden regelmäßig die gesamte .at Domain sowie Seiten mit Österreich Bezug archiviert (Domain Harvesting). Ebenso speichert man Webseiten zu speziellen Themenbereichen wie Politik, Kultur, Medien, Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung in häufigeren Intervallen (selektives Harvesting). Online-Inhalte zu speziellen Anlässen und Großereignissen (z.B. Nationalratswahlen) werden in weiteren Momentaufnahmen archiviert (Event Harvesting). Dadurch sollen auch Webseiten, die nur für den Zeitraum des Ereignisses zur Verfügung stehen, für die Nachwelt festgehalten werden.

Weitere Informationen


   Follow AT_Webarchive on Twitter

Webarchiv

Allgemeine Fragen, Anregungen, Beschwerden

webarchiv@onb.ac.at

Kontakt

Projektleiterin
Mag. Michaela Mayr
Josefsplatz 1
A-1015 Wien
(+43 1) 534 10-476

michaela.mayr@onb.ac.at

Pilotprojekt Österreich

In Kooperation mit


last update 23.10.2014