Kaiserportraits

Maria Amalia

Les Fastes De L'Empire D'Occident, Ou Tableau des principaux événemens arrivés en Allemagne, depuis le rétablissement de l'Empire d'Occident jusqu'à nos jours. - À Vienne En Autriche, Chez les Libraires Associés 1788. 

Österreichische Nationalbibliothek, Sign.: 308.640-D.Alt-Mag

Detailinformation

Die Familie Bonnart, eine Pariser Dynastie von Malern, Kupferstechern und Kupferstichverlegern, brachte vor allem zwischen 1650 und 1750 eine Fülle von Tafeln und Buchillustrationen heraus, darunter viele Szenen des Alltags und Hoflebens, Modebilder und Portraitstiche. Von Nicolas Bonnart d. J. stammen die Herrscherportraits dieses prächtig gestalteten Abrisses der Geschichte des Römisch-Deutschen Kaiserreichs. Nach einem einleitenden Text zur Geographie und zum Staatssystem des Reiches folgen auf 18 Tafeln die Portraits und Kurzbiographien der Kaiser von Karl dem Großen bis zu Franz Stephan von Lothringen, wobei auch sonst seltener dargestellte Persönlichkeiten wie die Gegenkaiser Richard von Cornwall und Alfons von Kastilien berücksichtigt werden. 

Die ursprüngliche Version des Werkes erschien im Pariser Verlag der Bonnarts in der Regierungszeit des noch jungen Kaiser Karls VI., dem die damals letzte Tafel des Buches gewidmet ist. Der biographische Abriß Karls geht hauptsächlich auf den Spanischen Erbfolgekrieg ein und endet mit dem Frieden von Rastatt (1714). Eine weitere Pariser Ausgabe um 1750 wurde mit den Portraits von Karls Nachfolger Karl Albrecht von Bayern  und des regierenden Kaisers Franz I. und seiner Gemahlin Maria Theresia vervollständigt. Der Bildausschnitt links zeigt Maria Theresias Tante Maria Amalia, deren kleines Portrait dem ihres Gatten Karl Albrecht (als deutscher Kaiser Karl VII.) beigegeben ist. Auch die Bildnisse der übrigen Kaisergemahlinnen finden sich jeweils als kleiner Appendix am Bild ihres Ehemanns.

Die Wiener Edition mit dem Titel  Le Fastes de l’Empire d’Occident erschien 1788, der Vortitel wiederholt die Titel der früheren Pariser Ausgaben, ergänzt um den Namen des aktuell herrschenden Joseph II. und dessen Portraitstich auf dem Frontispiz.

(Der Mausklick auf den Bildausschnitt führt zum Vollbild.) 


last update 20.12.2014