Benützung

 

 

Die Benützungskarte der Österreichischen Nationalbibliothek gewährt Zugang zur Sammlung nach den Richtlinien der Benützungsordnung.

Die Benützung der Sammlungsobjekte erfolgt im Augustinerlesesaal (Lageplan; Zugang Josefsplatz1).
Wegen des vorrangigen konservatorischen Aspekts, unter dem alle Sammlungsobjekte zu behandeln sind, müssen im Lesesaal bestimmte Richtlinien eingehalten werden, die in der Benützungsordnung nachzulesen sind. Die Benützung von privaten Laptops ist möglich.

Die Sekundärliteratur zu den Sammlungsbeständen (Handbibliothek) umfasst neben allgemeinen Nachschlagewerken und Wörterbüchern schwerpunktmäßig Literatur zu folgenden Sachgebieten: Bibliografie, Buchwesen, Bibliotheken sowie (österreichische) Geschichte und Literaturgeschichte. Außerdem enthält der Handapparat Bibliografien und Bibliothekskataloge zum Sammelgebiet sowie Personalbibliografien zu Autoren des 15. bis 19. Jahrhunderts.

Achtung:
Inkunabeln (Alt-Ink) sowie Bestände der Rara- (Alt-Rara), CP- (Alt-CP) und Einbandsammlung (Alt-Einb) sowie Luxusausgaben (Alt-Lux) werden aus konservatorischen Gründen einmal pro Woche ausgehoben. Aushebetag ist jeweils Mittwoch, Bestellungen, die bis Dienstag bei uns einlangen, werden dabei berücksichtigt.
Bitte beachten Sie, dass Bestellungen, die ab Mittwoch eingehen, erst in der darauffolgenden Woche bearbeitet werden können.

 

 

Initiale B

Kontakt

Sammlung von Handschriften und alten Drucken
Josefsplatz 1
1015 Wien
Tel.: (+43 1) 534 10-288
Fax: (+43 1) 534 10-296

had-slg@onb.ac.at

Öffnungszeiten und Zugang


last update 21.04.2014